Die Hausandacht – das wöchentliche Hausgebet

wörtlich übersetzt: „Evangelho no Lar – Evangelium im Heim“

“Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.” Offenbarung 3:20

Der Begriff Evangelium kommt aus dem Altgriechischen (εὐαγγέλιον eu-angélion) und bedeutet „gute Nachricht“ oder „frohe Botschaft“. Wenn wir also vom „Evangelium zu Hause“ sprechen, meinen wir damit, dass wir eine gute Nachricht in unser Zuhause und in unsere Familie bringen, die unserem Leben Harmonie und Frieden verleiht.

Richard Simonetti schreibt in seinem Buch: „Temas de Hoje, Problemas de Sempre – Themen von Heute, Probleme von Immer“, in dem Kapitel über das Gebet zu Hause:

„Die Hausandacht ist ein Weg die Familie für ein gemeinsames Ziel zu zusammen zu bringen. Die Familiengemeinschaft, in der alle miteinander sprechen, sich austauschen, über ihre Probleme sprechen, ihre Aktivitäten im Lichte der Lehren Jesu diskutieren, ist der wirksamste Ansporn für die Verengung affektiver Bindungen und verwandelt das Haus in einen Hafen der Sicherheit und des Friedens mit einer Garantie von Ausgeglichenheit und Freude für alle.“

Die erste Hausandacht wurde von Jesus selbst im Haus von Simon Petrus durchgeführt, wie der Geist Neio Lúcio uns in dem Buch „Jesus no Lar – Jesus zu Hause“ erzählt. Damals führte Jesus alle Anwesenden dazu, sich darüber klar zu werden, dass, wenn sie nicht zu Hause in Harmonie mit ihren Nächsten leben könnten, wie können sie dann versuchen, außerhalb des Hauses in Frieden zu leben?
Jesus hat somit ein sicheres Zeichen für unser Leben und für die Stärkung der Familienbande hinterlassen.

Unabhängig von dem Glaubensbekenntnis, das diese wöchentliche Familienzusammenführung für das Studium des Evangeliums erklärt, ist das Hausgebet neben den bereits erwähnten Vorteilen dieser Praxis unerlässlich, um Jesus zu einer ständigen Präsenz in unseren Häusern zu machen und jeglichen negativen Einfluss abzuwehren.

André Luiz sagt uns in dem Buch „Os mensageiros – Die Boten“ folgendes:
„Wenn in unserem Heim spirituelle Wände mit erhabenen Substanzen der Liebe, der Hingabe und der Verbindung mit Jesus erhoben werden und das zu Hause von der miasmatischen Atmosphäre der Erdkruste isolieren, treten in diese Umgebung nur autorisierte Geistwesen ein, selbst diejenigen, welche sie abhalten, müssen die Tür öffnen.

Wenn wir also unser Zuhause und unser Herz für das Evangelium öffnen, zünden wir das Licht im Haus an und lassen die Dunkelheit zurückgehen.

Aber wie macht man die Hausandacht ?

Zuerst muss man versuchen, einen Tag und eine Zeit der Woche zu wählen, an denen jeder oder die Mehrheit teilnehmen kann und von dort an sollte jeder verpflichtet sein, zur vereinbarten Zeit anwesend zu sein. Die Zeit für die Durchführung kann variieren, aber 20 bis 30 Minuten sind ausreichend für die ordnungsgemäße Durchführung. Im Fall, dass das Telefon klingelt, kann man antworten und sagen, dass man nach dem Evangelium zurückruft. Falls Besuch auftauchen sollte sagt man das Gleiche und lädt den Besucher zur Teilnahme ein. Wichtig ist, Disziplin zu bewahren, außer natürlich im Notfall.

Maria T. Compri im Buch „Evangelho no Lar à luz do espiritismo – Evangelium im Heim im Lichte des Spiritismus“ schlägt die folgende Vorgehensweise vor:

  1. Anfangsgebet – einfach und spontan, sucht den Kontakt mit den höheren Ebenen
  2. Einen Text lesen – mit erhebendem Inhalt (kann aus einem Buch sein)
  3. Lesung des „Das Evangelium im Lichte des Spiritismus“ – kann nach dem Zufallsprinzip oder sequentiell gelesen werden
  4. Den gelesenen Text kommentieren – kurze Kommentare, Vermeidung von Kontroversen und Kritik
  5. Vibrationen – denke an Jesus und gib positive Gedanken von Harmonie, Frieden, Liebe und Hoffnung
  6. Schlussgebet – Danke Gott, bitte um Schutz für alle und um nächste Woche zusammen zu sein

Anmerkung: Es ist auch möglich, fluidisiertes Wasser zu verwenden, was im Ermessen der Teilnehmer liegt.

Wenn niemand in der Familie am Evangelium teilnehmen möchte, oder man alleine lebt, so ist das kein Problem. Man macht das Evangelium alleine und respektiert auch die Einhaltung des Tages und der Uhrzeit, denn in der Tat wird man von mehreren spirituellen Freunden und Gefährten begleitet, die lernen und sich mit den balsamierenden Worten des Evangeliums trösten möchten. Deshalb ist es wichtig, das Evangelium laut zu lesen (normaler Ton), weil nicht alle Gefährten der spirituellen Ebene die Gedanken lesen können, und diese würden durch die rein mentale Lesung benachteiligt werden.

Wenn man Kinder hat und diese bereits alt genug sind, um diesen Moment zu verstehen, können sie nicht nur teilnehmen, sondern auch die Verantwortung übernehmen, die ganz Kleinen zu evangelisieren und so im Hinblick auf die Lehren Jesu sichere Wege für ihr Wachstum zu finden. Die Hausandacht sollte jedoch dem Grad des Verständnisses der Teilnehmer angepasst werden, damit sie teilnehmen, verstehen und an diesem Moment interessiert sein können. Außerdem sollten sie ermutigt werden, den gelesenen Text zu kommentieren. Man kann zum Beispiel „Das Evangelium im Lichte des Spiritismus“ durch eines dieser Bücher ersetzen: „Jesus no Lar – Jesus im Haus“, „Alvorada Cristã -Christliche Morgendämmerung“, „O Evangelho da Meninada – Das Evangelium vom kleinen Mädchen“. Dies wird das Hausgebet für Kinder attraktiver machen.

Es gibt keine ideale Vorschrift für die Hausandacht. Sie können Ihre Anpassungen in der von uns präsentierten Vorschlägen machen. Das Wichtigste ist, nicht damit aufzuhören und so viele Verwandte wie möglich einzubeziehen und jegliches Verhalten zu vermeiden, das zu Disharmonie führt .

Wir sind sicher, dass Ihr Zuhause durch die Anwendung dieser gesunden Praxis zu einer Lichtquelle für Sie und Ihre Familie werden wird, die zu jeder Zeit Ihre Quelle der Sicherheit ist. Und denken Sie immer an die Verheißung Jesu, die sagte: „Wo zwei oder mehr Menschen in meinem Namen versammelt sind, werde ich in ihrer Mitte sein“, bezweifeln Sie es also nicht. Im Augenblick der Hausandacht wird Jesus immer gegenwärtig sein.